Univ.-Prof. Dr. med. Andrea Meurer – Kurzporträt

Curriculum Vitae

Curriculum Vitae

Studium

WS 1985
Immatrikulation an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz bim Fachbereich Humanmedizin

1987
Ärztliche Vorprüfung

1988
Erster Abschnitt der Ärztlichen Prüfung

1991
Zweiter Abschnitt der Ärztlichen Prüfung

1991-1992
Praktisches Jahr im Mutterhaus der Borromäerinnen in Trier
Dritter Abschnitt der Ärztlichen Prüfung

Promotion

24.6.1992 Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Fachbereich Medizin

Titel: "Computertomographisches Staging gastrointestinaler Tumore"

Habilitation

1.7.1999 Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Fachbereich Medizin

Titel: "Untersuchung der normalen und krankhaft veränderten Gehbewegung des Menschen mit computerunterstützter dynamischer Elektromyographie und Goniometrie. Eine methodische Studie mit gesunden Probanden verschiedener Altersklassen und mit Coxarthrose- und Gonarthrosepatienten."

Beruflicher Werdegang

7/1992-12/1993
Tätigkeit als Ärztin im Praktikum an der Orthopädischen Klinik und Poliklinik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Direktor:  Univ.-Prof. Dr. J. Heine)

1/1994
Approbation

1/1994-12/1995
Wissenschaftliche Assistentin in der Orthopädischen Klinik und Poliklinik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Direktor: Univ.-Prof. Dr. J. Heine)

1/1996-12/1996
Wissenschaftliche Assistentin in der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie der Universität Köln (Direktor: Univ.-Prof. Dr. K. E. Rehm)

seit 1/1997
Wissenschaftliche Assistentin in der Orthopädischen Klinik und Poliklinik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Direktor: Univ.-Prof. Dr. J. Heine)

11-12 1997
Ernennung zur Oberärztin der Orthopädischen Klinik und Poliklinik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Direktor: Univ.-Prof. Dr. J. Heine)

7/1999
Erhalt der venia legendi für das Fach Orthopädie

2/2005
Ernennung zur Leitenden Oberärztin und Ständigen Vertretung des Klinikdirektors

2/2006
Ernennung zur außerplanmäßigen Professorin

9/2006
Wahl in den Vorstand der Deutschsprachigen Vereinigung für Kinderorthopädie

10/2006
Aufnahme in die ComGen der Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik

11/2008
Ernennung zur Chefärztin der Vulpiusklinik Bad Rappenau

01/2009
Aufnahme in die Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik

03/2009
Ruf auf den Lehrstuhl für Orthopädie der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt

Anerkennungen

12/1997
Anerkennung als Fachärztin für Orthopädie

9/2001
Zusatzbezeichnung Rheumatologie

10/2004
Fakultative Weiterbildung Spezielle Orthopädische Chirurgie

11/2005
Bezeichnung Osteologe DVO

11/2006
Zusatzbezeichnung Kinderorthopädie

11/2007
Anerkennung als Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie

Mitgliedschaften, Auszeichnungen, Stipendien

Mitgliedschaften, Auszeichnungen, Stipendien

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
  • Societe International de Chirurgie Orthopedique et Traumatologie
  • Berufsverband der Ärzte für Orthopädie
  • Deutschsprachige Vereinigung für Kinderorthopädie
  • Deutsche Wirbelsäulengesellschaft
  • Deutsche Vereinigung für Bewegungsanalyse
  • Deutsche Morbus Perthes – Initiative
  • Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik
  • Deutscher Hochschulverband
  • Verband leitender Krankenhausärzte

Wissenschaftliche Preise

2000
Outstanding paper award der 10th International Conference on Biomedical Engineering in Singapur

2002
Konrad Biesalski-Preis der DGOOC für das Buch "Elektromyographie und Goniometrie der menschlichen Gehbewegung" (Springer-Verlag Heidelberg, 2001)

2005
Innovationspreis der Gesellschaft für Extracorporale Stoßwellentherapie für die Arbeit "Repetitive low energy shock wave application without local anaestesia...“ JD Rompe, A. Meurer, B. Nafe, A. Hofmann, L. Gerdesmeyer

Stipendien

2004
Europäisches Reisestipendium der Deutschsprachigen Vereinigung für Kinderorthopädie

2006
Kanada-England Reisestipendium der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, der Österreichischen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und der Schweizerischen Gesellschaft für Orthopädie

Aufnahme in den Kreis der ASG-Fellows

Publikationen

Publikationen

  • Schwickert H., Meurer A., Schweden F., Heintz A., Schild H.
    Computertomographisches Staging gastrointestinaler Tumoren
    RöFo 156: 409-506 (1992)
  • Schwickert H., Mildenberger P., Meurer A., Schweden F., Schild H.
    Computertomographie des Verdauungstraktes
    Akt. Radiol. 3: 43-52 (1993)
  • Meurer A., Hopf C., Heine J.
    Die Lumbalskoliose des älteren Patienten unter besonderer Berücksichtigung des Drehgleitens
    Orthopädische Praxis 30: 14-22 (1994)
  • Meurer A., Hopf C., Heine J.
    Spontanverlauf der idiopathischen Skoliose
    Orthopäde  23: 228-235 (1994)
  • Meurer A., Eckardt A., v. Recklinghausen P.
    Die Indikation zur perikapsulären Iliumosteotomie nach Pemberton
    Orthopädische  Praxis 30: 614-617 (1994)
  • Meurer A., Buermeyer G., Heine J.
    Ergebnisse der konservativen Behandlung der verspätet diagnostizierten Hüftdysplasie und -luxation
    Orthopädische Praxis 30: 609-613 (1994)
  • Eysel P., Hopf C., Meurer A.
    Korrektur und Stabilisierung der infektbedingten Wirbelsäulendeformität
    Orthopädische Praxis 30: 696-703 (1994)
  • Karbowski A., Schwering L., Meurer A.
    Ergebnisse der Behandlung des M. Perthes zum Zeitpunkt des Wachstumsabschlusses Orthopädische Praxis 31: 84-88 (1994)
  • Eckardt A., Meurer A., Felske-Adler C.
    Korrektur der Pfannendysplasie durch die Innominatumosteotomie nach Salter
    Orthopädische Praxis 31: 78-83 (1994)
  • Eysel P., Rompe J.D., Schaub Th., Meurer A.
    Stellenwert bildgebender Verfahren beim lumbalen Bandscheibenvorfall
    Z Orthop 5: 371-377 (1994)
  • Meurer A., Schwering L., Karbowski A.
    Die Blountsche Klammerung in der Behandlung von Beinlängen- und Beinachsendifferenzen Heranwachsender
    Orthopädische Praxis 31: 242-246 (1995)
  • Meurer A., Eysel P., Heine J.
    Ergebnisse der operativen Behandlung der Spondylitis tuberculosa
    Z Orthop 133: 227-235 (1995)
  • Kreitner K.F., Grebe P., Runkel M., Schadmand-Fischer S., Meurer A.
    Stellenwert der MR-Tomographie bei traumatischen Patellaluxationen
    RöFo 163 : 32-38 (1995)
  • Meurer A., Eysel P., Rompe J.D.
    Die Behandlung des akuten lumbalen  Bandscheibenvorfalles mit dem Kortisonschema-eine Alternative in der konservativen Therapie
    Orthopädische Praxis 32: 38-41 (1996)
  • Meurer A., K.F. Kreitner, J.Heine
    Die bildgebenden Verfahren in der Diagnostik und Differentialdiagnostik der Osteochondronekrosen des Hüftgelenkes
    Orthopädische  Praxis 33: 7-11 (1997)
  • Schwitalle, M., Eysel, P., Meurer, A.
    Different radiological approaches to preoperative estimation of implant stability in vertebral bodies.
    Arch Orthop Trauma Surg 117: 163-166 (1998)
  • Meurer, A., Zöllner, J., Heine, J.
    Orthetische Behandlung des Morbus Scheuermann mit der Münster Kyphosenorthese.
    Med Orth Tech 118: 46-50 (1998)
  • Meurer, A., Schwitalle, M., Engelhardt, O., Kreitner, K.F., Heine, J.
    Frühdiagnose häufiger orthopädischer Erkrankungen des Kindes- und Jugendalters mit der MRT
    Münchener Medizinische Wochenschrift 38: 508-512 (1998)
  • Schwitalle M., Betz U., Eckardt A., Rompe J.-D., Meurer A., Karbowski A.
    Rehabilitation Success after Shoulder Manipulation under Anaesthesia Supported by Continous Interscalene Block
    Eur J Phys Med Rehabil 8: 44-47 (1998)
  • Meurer A., Lotz J. , Giesa M., Eckardt A., Prellwitz W., Heine J.
    Verlaufsbeobachtung des Kollagen- und Knochenstoffwechsels bei Patienten mit zementfreier Hüfttotalendoprothese
    Z Orthop 136: 304-309 (1998)
  • Meurer A., Bodem F., Heine J.
    Rechnerunterstützte Auswertung elektromyographischer und goniometrischer Meßsignale mit statistischen Signalanalyseverfahren
    Biomedizinische Technik 43/3: 91-96 (1998)
  • Bodem F., Antonutto G., Zamparo P., Meurer A., Heine J., di Prampero P.
    Effects of a 21 days spaceflight on the mechanical performance and electromyographical power spectrum of the leg muscles
    Biomedizinische Technik 43/3: 97-104 (1998)
  • Hopf C., Meurer A., Eysel P., Rompe J.D.
    Operative treatment of spondylodiscitis-what is the most effective approach?
    Neurosurg Rev 21: 217-225 (1998)
  • Meurer A., Kreitner K. F., Tsironis K., Prokop A., Rehm K.
    E.Stellenwert der MRT in der Diagnostik okkulter Frakturen
    Unfallchirurg 102: 43-49 (1999)
  • Meurer A., Schöllner C., Bauchspieß F., Eysel P., Heine J.
    Radiomorphometrischer Verlauf bei Patienten mit Morbus Perthes nach Behandlung mit verschiedenen konservativen und operativen Therapieprinzipien
    Zentralbl Kinderchir 8: 14-18 (1999)
  • Meurer A., Schwitalle M., Humke Th., Rosendahl Th., Heine J.
    Vergleich der prognostischen Aussagefähigkeit der Catterall- und Herring - Klassifikationen bei Patienten mit Morbus Perthes
    Z Orthop 137: 168-172 (1999)
  • Zöllner J., Sancaktaroglu T., Meurer A., Grimm W., Andreas J., Eysel P.
    Bestimmung der Hyaluronsäure im Nucleus pulposus bei akuten und chronisch degenerativen Bandscheibenveränderungen
    Z Orthop 137: 211-213 (1999)
  • Meurer A., Bauchspieß F.
    Diagnostik und Therapie des Morbus Perthes
    Zentralbl Kinderchir 8: 163-166 (1999)
  • Delank K.S., Meurer A., Kreitner K.F., Heine J.
    Okkulte Fraktur einer Achillessehnenossifikation ohne begleitende Sehnenruptur
    Unfallchirurg 103: 248-250 (2000)
  • Meurer A.
    MRT zur Beurteilung des retropatellaren Knorpelstatus
    Z Orthop 138: 6 (2000)
  • Küllmer K, Theis Ch., Meurer A., Heine J.
    Diagnostik und Therapie der Hüftdysplasie und –luxation im ersten Lebensjahr
    Zentralbl Kinderchir 11: 205-208 (2002)
  • Meurer A., Peetz S., Giesa, M., Heine J.
    Der Morbus Scheuermann
    Zentralbl Kinderchirurgie 11: 209-213 (2002)
  • Meurer A., Bodem F., Heine J.
    Ensemble averaging and multiple statistical testing of EMG activities of cyclically repeated body motions: A tool for muscle function analysis inexperimental and clinical orthopedics
    Biomed Technik 47: 235-240 (2003)
  • Meurer A., Engelhardt O., Giesa M., Hassel F., Kreitner K.F.
    Nicht-invasive Quantifizierung der Knorpeldicke und Knorpelschädigung mittels MRT
    Z Orthop 141: 125 (2003)
  • Eckardt A., Kraus O., Küstner E., Neufang A., Meurer A., Schöllner C., Schadmand-Fischer S.
    Die interdisziplinäre Therapie des Diabetischen Fußsyndroms
    Orthopäde 32: 190-198 (2003)
  • Meinig H., Meurer A., Eckardt A., Heine J., Schadmand-Fischer S.
    MRT-Studie zur Ko-Inzidenz von Skoliose und Syringomyelie
    Z Orthop 141: 506 - 508
  • Meurer A., Meilwes M., Eckardt A., Rompe JD., Sauer A., Heine J.
    Risikoanalyse und Risikomanagement in der Klinik – Ein Erfahrungsbericht
    Gesundh ökon Qual manag 9: 102-107 (2004)
  • Meurer A., Grober J., Betz U., Decking J., Rompe JD
    Die BWS - Beweglichkeit von Impingementpatienten im Vergleich zu Gesunden  –  eine inklinometrische Studie
    Z Orthop 142: 1-6 (2004)
  • Meurer A., Bodem F., Decking J., Lenhard G., Heine J.
    Experimentelle Untersuchungen zur Reproduzierbarkeit von ensemble gemittelten elektromyographischen Ganganalysedaten im Bereich der experimentellen und klinischen Orthopädie
    Biomed Technik 49: 170-175 (2004)
  • Decking J., Gerber A., Kränzlein J., Meurer A., Böhm B., Plitz W.
    Die Primärstabilität von manuell und roboterassistiert implantierten Hüftendoprothesenstielen: eine biomechanische Untersuchung an Kunstfemora
    Z Orthop 142: 1-5 (2004)
  • Theis C., Herber S., Meurer A., Lehr H.A., Rompe J.D.
    Evidenz-basierte Überprüfung der Therapieempfehlungen bei Epicondylopathia humeri lateralis (Tennisellenbogen) – eine Übersicht
    Zentralbl Chir 129: 1-9 (2004)
  • Meurer A., Böhm B., Decking J., Heine J.
    Analyse der Pfannenveränderungen bei Morbus Perthes mittels Radiomorphometrie
    Z Orthop 143: 100-105 (2005)
  • Rompe J.D., Meurer A., Nafe B., Hofmann A., Gerdesmeyer L.
    Low-energy shock wave application without local anaesthesia is more anasthesia in the treatment of chronic plantar fasciitis
    J Orthop Research 23: 931-941 (2005)
  • Betz U., Grober J., Meurer A.
    Ist die Thoraxbeweglichkeit bei Patienten mit einem Impingementsyndrom der Schulter verändert? Ein Vergleich mit gesunden Probanden.
    Manuelle Therapie 9: 2-10 (2005)
  • Waldecker U., Roth E., Bodem F., Meurer A., Heine J.
    Effect of a sequential plantar fascial release on the transverse arch of the foot.
    J Foot Ankle Surg 44: 163-165 (2005)
  • Roth W., Kling J., Gockel I., Rümelin A., Hessmann M., Meurer A., Gillitzer R., Jage J.
    Dissatisfaction with postoperative pain management – A prospective analysis of 1071 patients
    Acute pain 7: 75-83 (2005)
  • Giesa M., Jage J., Meurer A.
    Postoperative Schmerztherapie in der Orthopädie und Unfallchirurgie
    Der Orthopäde 35: 211-222 (2006)
  • Giesa M., Drees P., Meurer A., Jage J., Eckardt A.
    Standardisiertes postoperatives Schmerztherapieschema in der Orthopädie
    Z Orthop 144: 267-271 (2006)
  • Giesa M., Decking J., Roth K.E., Heid F., Jage J., Meurer A.
    Akutschmerztherapie nach orthopädisch-traumatologischen Eingriffen
    Schmerz 21: 73-84 (2007)
  • Roth KE., Waldecker U., Meurer A.
    Sequenzielles laterales Weichteilrelease an der Großzehe: eine  
    anatomische Studie
    Z Orthop Unfallchir 145: 322-327 (2007)
  • Böhm B., Hely H., Mehler D., Gercek E., Meurer A., Rommens P.M.
    The influence of implants for preserving the functions of the spinal column on the biomechanics of the lumbar spine, taking special consideration of the adjacent segments
    Eurospine (im Druck)
  • Hofmann A., Mattyasovsky S., Müller L.P., Martin A., Wollstädter J., Ritz U., Ackermann A., Brochhausen C., Meurer A., Rommens P.M.
    Die ätiologische Rolle der Myofibroblasten in der Gelenkkapselkontraktur
    Obere Extremität 2:187-196 (2007)
  • Meurer A., Lewens T., Schmitt D., Vetter Th., Drees P.
    Diagnostik und Therapie der Osteogenesis imperfecta
    Orthopäde 37:17-23 (2008)
  • Link B., Vetter Th., Schmitt D., Beck, Meurer A.
    Mukopolysaccharidose
    Orthopäde 37: 24-30 (2008)
  • Drees Ph., Schmitt D., Lewens T., Vetter Th., Meurer A.
    Hyperphosphatasie und Hypophosphatämaie im Kindesalter
    Orthopäde 37:31-39 (2008)
  • Brochhausen C., Zehbe R., Kopp A., Hofmann A., Meurer A., Schubert H., Kirkpatrick CJ.
    Tissue Engineering von Gelenkknorpel-Klinische Problematik und Innovative Ansätze aus der Zellbiologie und den Materialwissenschaften
    Zeitschrift für Osteologie (im Druck)
  • Meyer-Scholten C, Vareva A, Zorn K, Meurer A., Fassbender H.G.
    Significance of clinically latent bacterial arthritis
    Z Rheumatol 67 (1) :41-4, 46 (2008)
  • Hofmann A., Ritz U., Hessmann M.H., Schmidt C., Tresch A., Rompe J.D., Meurer A., Rommens P.M.
    Cell viability, osteoblast differentiation and gene expression are altered in human osteoblasts frome hyper unions
    Bone 42 (5): 894-906 (2008)
  • Brockhausen C., Lehmann M., Halstenberg S., Meurer A., Kremer H., Weigel M., Vernazza P., Schafberger A., Friese K., Brockmeyer N.H.
    Signalling molecules and growth factors for tissue energineering of cartilage-what can we learn from the gr
    J Tissue Eng Regen Med. 3 (6): 416-29 (2009)
  • Hofmann A., Mattyasovszky S.G., Brüning C., Ritz U., Mehling I.., Meurer A., Rommens P.M.
    Osteoblasts: cellular and molecular regulatory mechanisms in fracture healing
    Orthopäde: 38(11):1000-19 (2009)
  • Brockhausen C., Lehmann M., Zehbe R., Watzer B., Grad S., Meurer A., Kirkpatrick CJ
    Tissue engineering of cartilage and bone: growth factors and signalling molecules
    Orthopäde 38(11): 1053-62 (2009)
  • Meurer A., Brockhausen C., Kirkpatrick CJ.
    Tissue engineering – state of the art and future
    Orthopäde 38(11): 1007-8 (2009)
  • Warzecha J., Kamand A., Daecke W., Meurer A.
    Benign soft tissue tumors in orthopedics
    Orthopäde 39 (12): 1171-80 (2010)
  • Kamand A., Warzecha J., Schneider S., Daecke W., Meurer A.
    Benign bone tumors
    Orthopäde 40 (1): 99-111 (2011)

Präsidentin DGOOC und Vizepräsidentin DGOU

Seit 2017 ist Frau Univ.-Prof. Dr. Andrea Meurer Päsidentin der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC). Außerdem hat sie das Amt der Vizepräsidentin der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (DGOU) übernommen.

Im Jahr 2014 war Univ.-Prof. Dr. Andrea Meurer bereits Kongresspräsidentin der Vereinigung der Süddeutschen Orthopäden und Unfallchirurgen (VSOU) in Baden-Baden. Schwerpunkte dieses Kongresses waren: Qualität der Patientenversorgung, Endoprothetik, Implantatversagen, Kinderorthopädie und der ältere Patient in der Orthopädie.